Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 193 Antworten
und wurde 19.493 mal aufgerufen
 1:32 / 1:22.5 / 1:16 und größer - Ie, Im, If, IIm, IIf, Gn15, IIe
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
rofra Online




Beiträge: 1.182

01.02.2023 09:55
#166 RE: Gebäudebau IVc - Eingangsbeitrag auf Seite 11 Antworten

Das sind meine Kameraeinstellung. Da ich ohne Blitzlich auskommen muss, habe ich mir - amateurhaft - zwei "Dunkelmodi" gebaut, das hier ist einer davon (ich bin überhaupt kein Photograph. Ich spiel solange an den Einstellungen bis es halbwegs passt, so das man was sieht und es möglichst wenig verwackelt ist.).

Die ohne Gelbstich, sind recht normal eingestellt (irgendeine Standardeinstellung, für Semimakros), damit komm ich aber nicht in die dunklen Ecken. Manchmal nehme ich auch den express Modus, der stellt sich aber auch manchmal eher doof an. Dazu kommt, dass ich hier generell nur warmweiße Lichtquellen hab. Man merkt am Indirekt das Wetter und die Tageszeit, da hier es hier seit Wochen nur grau und dunkel ist, gibt es auch mehr der entspr. Bilder :/

Das mit den Metadaten ergibt sich daraus, dass ich manche Bilder nur durch Skalierung auf meine Standardmaße bringe, manchmal aber nur Teilbereiche ausschneide und so ein komplett neues Bild entsteht, bei dem gimp die Metadaten auch nicht mitnehmen sollte (hab tatsächlich noch nie reingeschaut, bis auf mein Signum, ändere ich da nichts). Bei der Bildqualität bin ich immer kurz davor mich zu entschuldigen aber in dem Bauzustand und in Anbetracht der Tiefe des Themas fotgraphie, liegt da erstmal kein Fokus drauf.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Günni Offline




Beiträge: 503

01.02.2023 18:59
#167 RE: Gebäudebau IVc - Eingangsbeitrag auf Seite 11 Antworten

Wenn Deine Kamera einen manuellen Weißabgleich hat, benutz doch den. Damit kannst Du eigentlich jedes Licht in den Griff kriegen.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


rofra Online




Beiträge: 1.182

01.02.2023 19:15
#168 RE: Gebäudebau IVc - Eingangsbeitrag auf Seite 11 Antworten

Mir gefällt das eigentlich so fast besser (ich weiß zwar auch nicht wirklich wie aber ich hab das ja selbst so eingestellt und abgespeichert, den gab es so standardmäßig nicht. Ich hab eher angst dass ich mir irgendwann mal ausversehen die Einstellung beim rumspielen überspeichere), gut je nach Licht ist es etwas zu gelblich aber es kaschiert auch gut und gibt so ein bisschen sepia Flair :)

Ich versuche eigentlich auch zu Mischen, so dass man die Chance hat etwas mehr zu erkennen bzw. die "echten" Farben sieht. Im Regelfall habe ich die meisten Motive mehrfach (Perspektive und Bildmodus) und entscheide mich dann für eins.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


0e-Fahrzeuge ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2023 07:06
#169 RE: Gebäudebau IVc - Eingangsbeitrag auf Seite 11 Antworten

Zitat von rofra im Beitrag #166
Dazu kommt, dass ich hier generell nur warmweiße Lichtquellen hab. Man merkt am Indirekt das Wetter und die Tageszeit, da hier es hier seit Wochen nur grau und dunkel ist, gibt es auch mehr der entspr. Bilder
Moin Robert,

deshalb erwarb ich vor zwei Wochen ein LED-Panel von Rollei bei dem sowohl die Farbtemperatur von Warm-Weiß (2500 K) bis Tageslicht (5500 K) als auch die Helligkeit stufenlos eingestellt werden können:



Mit >Weißabgleich = Auto< bei meiner Canon EOS auf Stativ gehören unscharfe und farbstichige Detail-Aufnahmen von nun an der Vergangenheit an; wie erste Tests ergaben.

Freundlicher Gruß

Hannah


Nebenbei: War insofern ein Frustkauf, weil die Abzocke seitens Vermieterin und Stromlieferantin meine geplante Präsenz auf der NUSSA verhindert.


rofra Online




Beiträge: 1.182

02.02.2023 07:19
#170 RE: Gebäudebau IVc - Eingangsbeitrag auf Seite 11 Antworten

Bei mir dauert das alles länger als Gedacht. Meine Kamera hatte ich ja mal extra fürs Hobby angeschafft aber wie gesagt, derzeit liegen die Prioritäten woanders. Allein wenn ich Bedenke, wann ich die Kamera gekauft hab (war 2017 ein Schnapper, der inzwischen auch schon ein paar Jährchen auf den Buckel hat. Alt werden nervt.), und wie lange es gedauert hat, bis ich mit ihr mal ein Bahnbild gemacht hab... Alles zu seiner Zeit.

Es ist am Ende eine nette Spielerei die Freude bereitet aber halt auch die Spielerei um die eigentliche Spielerei herum. Die nächsten Investitionen gehen auch erstmal wieder in Bau- und Rollmaterial, von daher nehmt's mir nicht übel aber besten Fall kram ich hier noch mein Stativ raus.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


0e-Fahrzeuge ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2023 07:29
#171 RE: Gebäudebau IVc - Eingangsbeitrag auf Seite 11 Antworten

Moin Robert,

meinetwegen brauchst Du nichts zu ändern.

Dein Modellbau begeistert mich - mit oder ohne korrektem Weiß-Abgleich.

Freue mich auf die nächsten Bilder und grüße freundlich

Hannah


rofra Online




Beiträge: 1.182

02.02.2023 07:42
#172 RE: Gebäudebau IVc - Eingangsbeitrag auf Seite 11 Antworten

Danke, es macht auch immer etwas mehr Spaß, wenn sich andere dran erfreuen. Man kann halt selbst nicht alles haben, bauen und oder wissen und da ist es immer wieder schön zu sehen was andere so Zaubern und gleichzeitig auch immer wieder neues Zeigen, wenn ich das auch ab und zu mal hinbekomme, freud mich das. Wobei meine Projekte hoffentlich auch immer abschreckende Wirkung haben.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Claus60 Offline




Beiträge: 811

02.02.2023 09:19
#173 RE: Gebäudebau IVc - Eingangsbeitrag auf Seite 11 Antworten

Hi.
Der Weißabgleich hat rein gar nichts mit "Verwackeln" zu tun. Das hängt nur von der Belichtungszeit und der Brennweite, also wie stark man "ran zoomt", ab. Und natürlich auch, wie ruhig man die Kamera hält und wie gut das eingebaute "Anti Wackel System" funktioniert.

ich weiß, das viele Leute Angst vor dem Blitzen haben. Dabei gibt es für "Indoor-" Fotos nix besseres... Man darf nur nicht den fest eingebauten Mini- Blitz der Kamera als einzige Möglichkeit zum Blitzen ansehen. Das nachfolgenden Beispiel- Foto ist "geblitzt":



Keine Sorge, das Foto habe ich vor vielen Jahren selbst gemacht und ich habe auch eine (schriftliche) Erlaubnis der jungen Dame, es zu veröffentlichen... Bei dem Foto sind 3 Blitze eingesetzt worden. Eine Softbox von links vorne als Hauptlicht. Dazu ein schwächer eingestellter Blitz von hinten oben, der den Glanz in die Haare "zaubert". Und ein dritter Blitz gegen die (weiße) Decke gerichtet, um die Schatten aufzuhellen. Ein ganz "klassischer" Lichtaufbau für Portraits.

Ein LED Dauerlicht Panel ist schön und gut und auf jeden Fall viiiel besser als ausschließlich den eingebauten Mini- Blitz der Kamera zu verwenden. Die Lichtausbeute ist aber im Vergleich zum Blitz echt mickerig. Mein kleinster externer Blitz hat 40 Wattsekunden Leistung. Das entspricht der Helligkeit einer Glühlampe von 8000 Watt da der Blitz die Lichtmenge, die eine 40 Watt Birne in einer Sekunde abgibt, in 1/200 Sekunde komprimiert raus haut. Um ein Foto zu machen, muss das Licht gar nicht länger "brennen". Alles was vor und nach der Belichtung des Fotos leuchtet, verpufft ungenutzt. Also selbst so ein kleiner 30€ Blitz entspricht schon einem ca 800 Watt LED Panel (wenn man von einer ca 10 fachen Ausbeute eines LED Panels im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen ausgeht)... Andere Blitzgeräte haben typischerweise von 100 Ws bis zu 1000 Ws (damit kann man dann ganze 1:1 Lokomotiven ausleuchten). Für Modellbahn Fotos setze ich aber meist nur zwei von meinen insgesamt drei 40 Ws "E27" Blitzen ein. Reicht völlig.

Deswegen hat man Schärfentiefe satt, niedrige ISO Werte (also kein Rauschen) und es verwackelt trotzdem nix. Außerdem spart man tatsächlich deutlich an Energie, weil das Licht eben nicht ungenutzt auch dann abstrahlt, wenn man gar nicht fotografiert. Und das Blitz- Licht hat immer die gleiche (Tageslicht-) Farbe, ganz konstant.

Die LED Panels sind aber um Videos zu machen, hervorragend geeignet. Das funktioniert systembedingt natürlich nicht mit Blitzgeräten. Ich tausche dann die Blitze gegen Videolampen aus, die ebenfalls E27 Anschluss haben, aber (leider) viel mehr Strom verbrauchen als LED Panels. Da ich nur selten mal Filme mache, reichen mir trotzdem diese Spezial- Leuchtmittel, mit denen man dann dieselben Lichtformer (Studioschirme, Softboxen,...) verwenden kann, die man auch mit den E27 Blitzgeräten verwendet. Spart Platz und Geld, denn für die großflächigen LED Panels müsste ich alles Zubehör noch mal anschaffen. Ich habe mir so ein Set mit 2 Video- Lampen und zwei Softboxen gebraucht aber neuwertig gekauft, für 25€... Würde ich häufiger filmen, würde ich mir aber bestimmt auch LED Panels anschaffen.

Man muss also nicht viel Geld für " schönes" Licht ausgeben, kann man aber, wenn man will...

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Martin Offline




Beiträge: 1.041

02.02.2023 10:25
#174 RE: Gebäudebau IVc - Eingangsbeitrag auf Seite 11 Antworten

Moin,

die Frage ist, ob man für einige Modellfotos diesen Aufwand betreiben muß.

Ich tue es nicht.

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


rofra Online




Beiträge: 1.182

07.02.2023 18:25
#175 Gebäudebau V - Zielgerade Antworten

Vor ungefähr einem Jahr habe ich mich auf ein Experiment eingelassen, dessen Ausgang bzw. Ergebnis mir lange nicht ganz klar war, heute aber zum ersten mal in mehr oder weniger voller Pracht vor mir stand.



Was im Februar 2022 als Papp-mock up begann ist heute auf dem besten Wege zum fast vollständig gemauertern Funktionsdiorama.



Primär wollte ich herausfinden wie, ob und unter wie viel Schmerzen man in 1:32 beliebige Gebäude bauen kann. Das ganze habe ich möglichst Modular gehalten, sodass einzelne Bauteile ausgetauscht werden können. Das gesamte Diorama ist ca. 40x25x25cm groß (Höhe ohne Modulkasten, der Baum gehört nicht dazu) und ich halte es für durchaus möglich - in weniger als einem Jahr - hier, z. B. eine entspr. lange Industriefassade zu bauen, auch mit Zierstreifen, was sicherlich ein Hingucker wäre. Auch wenn der Aufwand und Kosten streitbar sind, das Material strahlt selbst in diesem leblosen Zustand schon eine gewisse Wärme aus.

Der Großteil der Maurerarbeiten sind damit durch. Ein Pfeiler und ein Fensterbrett werden nochmal ein paar Steinchen fressen, dann war es das aber hier und es geht ans Basteln der Ausstattung. Verputzen und -glasen muss ich zwischendurch auch noch. Geschickterweise habe ich diesmal weder Tür, noch Fenster farblich vorbehandelt, was mir noch auf die Füße fallen wird aber naja...

Interessant wird das Pflastern zwischen Drehscheibe und Wand. Für die Pflasterfläche im Vorfeld muss ich mir noch was einfallen lassen. Das soll nicht so bleiben, noch bin ich hier aber ratlos. Für das offene Ende ist ein Bretterzaun und eine Sichtblende geplant, sodass ich die zweite Seitenwand des OG nicht bauen muss.

Das Bild Zeigt auch schön das Größenverhältnis zum Rollmaterial, zumindest zu meinen beiden Anklamern. Wirklich was machen kann man nicht aber mit einem fiddle yard und Gleiskatusche könnte den vermutlich trotzdem kleinsten Kleinbahnbetrieb in 1:32 machen :D

/edit:

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


rofra Online




Beiträge: 1.182

08.02.2023 11:35
#176 RE: Gebäudebau Va - frisch verputzt Antworten

Nachdem Verfugen bin ich so semi zufrieden. So wirklich organisch zusammenpassen will das ganze nicht.



Aber auch wenn die knallrote Säule noch etwas stört, unten wirkt das ganze schon ein bisschen.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


0e-Fahrzeuge ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2023 12:27
#177 RE: Gebäudebau IVc - Eingangsbeitrag auf Seite 11 Antworten

Zitat von rofra im Beitrag #176
Nachdem Verfugen bin ich so semi zufrieden
Moin Robert,


Wenn schon Verfugen dann mit Spiel- oder Chinchilla-Sand. Fixieren mit Klarlack-Spülmittel-Wassergemisch. Mischungen mit Holzleim,
e.g. PONAL, verwende ich nicht mehr.

Freundlicher Klugscheißer-Gruß

Hannah


Martin Offline




Beiträge: 1.041

08.02.2023 12:57
#178 RE: Gebäudebau IVc - Eingangsbeitrag auf Seite 11 Antworten

Moin Hannah,

Frage, warum verwendest du keinen Holzleim mehr ?

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


rofra Online




Beiträge: 1.182

08.02.2023 13:13
#179 RE: Gebäudebau IVc - Eingangsbeitrag auf Seite 11 Antworten

Es sind weniger Fugen als das Gefüge der 3 Gebäude an sich. Ich denke das "zusammenfügen" durch patinieren wird nochmal einiges richten, aber es macht sich halt bemerkbar, dass hier vieles Improvisiert wurde. Wie die von dir Gezeigte stelle z. B. hier habe ich schlicht unterschätzt, wie dunkel, die dunklen Ziegel sind. Man erkennt, wo ich eine neue Packung angefangen habe :/
Dazu kommt, dass bei den dunklen Ziegeln die Oberfläche glatter ist, bei allen anderen Farbtönen und die Steine fast zu sauber vom Verputzen kommen. Die dunklen Ziegel sind mir auch etwas zu dunkel.

Anbei mal ein Referenzbild, was ich am Fachwerkschuppen recht gut getroffen hab, danach nie wieder :/



(Grundschule Müncheberg (Baujahr 1904) mit Kystriner Tor / Storchenturm)

Zum verfugen nutze ich das Pulver von Huweela, was nur mit Wasser schon "klebt" (?). Das Zeug neigt zwar etwas zum Verkumpen bevor es trocknet, was es am Ende grob macht, wie Kleintiersand aber sich wesentlich besser verteilen lässt. Für das gute Gewissen verteile ich ab und an noch ein paar Spritzer Schotterkleber (was auch nur Weißleim mit Wasser ist).

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


0e-Fahrzeuge ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2023 14:30
#180 RE: Gebäudebau IVc - Eingangsbeitrag auf Seite 11 Antworten

off topic

Zitat von Martin im Beitrag #178
warum verwendest du keinen Holzleim mehr ?
Moin Martin,

matter Klarlack verändert in keiner Weise die Optik des zu fixierenden Materials und wird "betonhart". *

Weiterhin härtet er schneller aus als verdünnter Holzleim, ist ca. 30% günstiger und weniger UV-Licht-empfindlich.

Mit unverdünntem Klarlack rundum getränkte Kartonteile erreichen eine sehr hohe Festigkeit.

Für meinen altmodischen Modellbau ist er jedenfalls "Mittel der Wahl".

Freundlicher Gruß

Hannah


* Meine Gartenbahnsegmente trotzten erfolgreich stark schwankenden Witterungsbedingungen.


Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz