Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 158 Antworten
und wurde 13.650 mal aufgerufen
 1:87 - H0e, H0m, H0f
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11
Carl Martin Offline




Beiträge: 206

12.04.2022 18:28
#61 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

Hei,

@: Jörn: eine Gitterbrücke fände ich an der Stelle überzogen - außerdem: sowas hat doch jeder!
Zugegeben: der Bach hat nun "Höchststand" und vor dem Durchlass "staut es". War wohl ein ordentlicher Regenguss runtergekommen, der nun abfließt. Und wie Du am "natürlichen Staubecken" vor dem Durchlass erkennen kannst, war die Situation grundsätzlich so geplant. Auch die Wiesen im unteren Bereich der Module werden als "Sumpfwiesen" und nicht als Nutzland gestaltet werden.
Eben so, wie das eigentlich in den Tälern vorgesehen war: das sind "Flutbereiche".
Allerdings gebe ich gerne zu: ein so hoher Wasserstand war nicht geplant. Aber so ist das eben, wenn man keine dezidierte Planung macht bzw. beim Bauen plant - oder umgekehrt. Der hohe Wasserstand wurde dann notwendig durch das Gefälle des Baches bzw. des Fließverhaltens der Gussmasse, welche wirklich hochflüssig ist und jede Poore findet, sich also absolut "plan" verteilt. Beim Gießen musste also das Modul gekippt werden, somit lag der bergzeigende Durchlass deutlich tiefer, als der talzeigende. Dennoch musste so viel "Wasser" eingegossen werden, dass beide Bereiche bedeckt waren. Andererseits: es wurde auch so geplant, dass der Bach auch Hochstand haben kann - nun, den hat er jetzt.

Und nun zum Stand heute (und leider ist immer noch Hochwasser im Bach - ok, ist derzeit am Rhein in Köln auch und die Schwemmbereiche sind voll):




Die Mühle wurde mal der Wirkung halber nochmal aufgesetzt. Vor allem ging es aber darum zu sehen, ob das Mühlenrad "noch passt" oder angeschliffen werden muss, aber es passt. Man kann auch den Zulauf erkennen, der jetzt noch ein wenig "in der Luft hängt", da muss natürlich noch ein "Kanal" her ... mal sehen. Wenn der eingebaut ist, können die Module endlich im Außenbereich "gelackt" werden ... ach neee! Erstmal die Verkabelung vorbereiten. Ist nicht viel, aber muss dennoch!

Im Hintergrund erkennt man den "Gustav" (No. 12) mit einem kurzen Personenzug.

Wenig später war die Plettenberg mit einem kurzen, aber sehnlichst erwartetem Güterzug unterwegs.
Hierzu dann noch ein paar "Drohnenfotos" um die Wirkung am Druchlass zu studieren.










hG
Carl Martin


rofra Offline




Beiträge: 1.179

12.04.2022 18:36
#62 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

Zitat
Ich poste hier nicht für "likes"



Ach komm, wenn ich mir die Zugkonstellationen und Arrangements so anschaue, machts dir zumindest Spaß (aka es geht ums eigene like) :) Mir gefällts jedenfalls und ich bin aufs Grün gespannt.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Carl Martin Offline




Beiträge: 206

12.04.2022 19:29
#63 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

Hei,

natürlich freue ich mich, wenn´s den Leuten gefällt, was ich hier so präsentiere und mache. Keine Frage.
Aber bitte die "Vorzeichen" nicht vergessen!
Für mich ist ein Forum sowas wie ein "open source" Projekt. Man bekommt nicht nur "Dinge präsentiert", man kann auch mit den Erstellern - das Wort "Machern" ist mir widerlich - in Kontakt treten und hinterfragen. Völlig entspannt. Ein "like" interpretiere ich daher als: "ok, das hat mich weiter gebracht, will ich auch mal so versuchen" und nicht als: "toll, würde ich auch gerne können". Hierbei nicht vergessen: mir ist klar, dass es jede Menge Leute gibt, die Moba besser umsetzen können, als ich es kann.
Und natürlich habe ich Spaß an meinen Zugkonstellationen o.a., sonst hätte ich mir die Teile doch nicht zugelegt. Und da bin ich nun absolut egoistisch: mir gefallen die so. Egal was andere denken. Ich habe Spaß an den Teilen, wer es teilen möchte, ist herzlich eingeladen. Und so lese ich auch die anderen Artikel hier. Und so nehme ich auch Kritik wahr, klar, man kann Dinge anders machen, als ich sie umgesetzt habe. Mir wäre dabei das Wichtigste: wir treffen uns mal auf einer Veranstaltung und machen da coolen Betrieb und lernen voneinander.

m2c
Carl Martin


rofra Offline




Beiträge: 1.179

12.04.2022 20:05
#64 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

Schuldigung, ich wollte hier keine Rechtfertigung provozieren. Ich bin da in weiten teilen bei dir, wo bei ich ein "Danke" auch einfach mal als ein "gefällt mir" (wie gesagt ich schau mir gerne an, was andere wie schaffen. Es motiviert, inspiriert und erfreut mich einfach. Und man sieht hier an einigen Beiträgen und Bildern die Freude am eigenen Werk, das ist nichts verwerfliche und hat m. E. auch wenig mit Prahlerei zu tun) Für mich bleiben auch die unterschiedlichen Ansätze und Philosophien spannend.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


99 608 Offline




Beiträge: 91

12.04.2022 22:35
#65 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

Hallo Carl Martin,;
nach deiner Ufergestaltung hatte ich mit Niedrigwasser gerechnet, aber ich finde diesen Hochwasserstand auch ziemlich interessant; eine Abwechslung zum immer gleichen "der Bach ist genau richtig voll". Gerade in einer Auenlandschaft auch kein selten anzutreffender Zustand.
Eine spontane Idee zu den "Depressionen" - mir fiel erst neulich wieder eine Wiese auf (trocken), auf der sehr unmotiviert das Schilf herumstand. Dem reicht es ja auch, wenn es eine hohe Grundfeuchte gibt. Man könnte aber auch die Senken als überflutete Wiese darstellen (also in den Bereichen der Senken, nicht das ganze Modul). Das stelle ich mir gestalterisch sehr herausfordernd vor, man müsste ja begrasen und dann mit dem überflüssigen Zug drüber - aber vielleicht ja eine schöne Herausforderung für dich und mit zwei Entchen auch mal was anderes...

Frohes Schaffen weiterhin!
Gruß
Moritz


GMWE Offline




Beiträge: 159

13.04.2022 09:03
#66 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

Hallo Carl Martin,

also ich kann an deiner Geländegestaltung nichts Verwerfliches finden.
Nicht mal den (angeblich) zu vollen Bach. Wenn da erst Grünzeug Einzug
hält, dann reduziert sich die Breite automatisch.
Das Gelände mit der Bodenbeschaffenheit gefällt mir außerordentlich gut.
Da juckts selbst mir als Landschaftsbaulegastheniker (die Wortschöpfung
ist preisverdächtig) in den Fingern, daraus eine mit Feuchtwiesen durchsetzte
Gegend wachsen zu lassen.

Gruß, Peter


Frank Kelle Offline




Beiträge: 95

13.04.2022 09:49
#67 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

Ich muss sagen - mir gefällt es. Die Wirkung des Baches, auch die Breite und die kleine Brücke (so ähnliche Bauwerke stehen/standen ja hier). Der leichte "Stau" vor dem einen Durchgang gefällt mir, wenn es die Fließrichtung zulässt, solltest Du da mal versuchen, etwas "Gischt" oder "Schaum" aufzubringen (via Window-Color). Auch am Stein neben der Mühle ETWAS Schaum, wo das Wasser "eigentlich ganz woanders her will aber halt ein Stein da liegt". Auf jeden Fall gibst Du mir die Anregungung, über die Ostertage auch was an der Umgebung der "KFE" zu arbeiten...


Carl Martin Offline




Beiträge: 206

13.04.2022 16:28
#68 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

Hei,

SUCHBILD - finde den Fehler!






Carl Martin


Sauerländer Kleinbahner Online




Beiträge: 338

13.04.2022 16:44
#69 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

Mmh - verkehrt herum eingebautes Wasserrad?

Grüße

Jörn


Burghard Offline



Beiträge: 163

13.04.2022 16:49
#70 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

Das Wasserrad läuft im trockenem, bekommt kein Wasser?

Grüße, Burghard

"Glaube nicht alles was Du denkst"


Carl Martin Offline




Beiträge: 206

13.04.2022 16:49
#71 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

Hei,

nein, es ist unterschächtig und richtig drin. Und selbst wenn - es ist noch nicht fixiert, wäre also kein Problem.

hG
Carl Martin


Carl Martin Offline




Beiträge: 206

13.04.2022 16:50
#72 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

... und der Wasserschacht wird noch ergänzt! Aber Wasser wird es wohl nicht führen.

hG
Carl Martin


99 608 Offline




Beiträge: 91

13.04.2022 16:54
#73 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

Moin,
ist das Dach auf dem Anbau falsch herum? Es sieht aus, als wären am Hauptteil die Rundungen unten, am Anbau zeigen sie nach oben. Oder täuscht das Photo?
Ansonsten fehlt Gras oder Kamele...
Bin auf die Auflösung gespannt!

Gruß
Moritz


Frank Kelle Offline




Beiträge: 95

13.04.2022 17:04
#74 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

A) Der Lokführer hatte an dem Tag einen Bart und an der Joppe den 2. Knopf von oben nicht geschlossen?
oder
B) Die Rinne ist trocken, das Wasser läuft nicht ab? (würde auch auf das Gras laufen, da ist auch alles trocken...
noch ne Möglichkeit
C) Von der Wellenform würde ich fast sagen - das Rad bekommt kein Wasser bei der Flußrichtung


Carl Martin Offline




Beiträge: 206

13.04.2022 17:15
#75 RE: Modul "irgendwo auf der KAE" ... oder so Antworten

Bingo!

Das Dach am Anbau ... läßt sich auch nicht lösen. Also nochmal von fast vorne.

bis die Tage, geh noch ´ne Weile grummlen ...

Carl Martin


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz